Das Buch : Agile Basisdemokratie – Werteorientierte, progressive Lösungs- und Entscheidungsfindung unter Beteiligung Aller

Hier das neue Buch des Initiators von Menschen-gerechte-Gesellschaft.

Das Buch Agile Basisdemokratie

Werteorientierte, progressive Lösungs- und Entscheidungsfindung unter Beteiligung Aller
Agile Basisdemokratie - Werteorientierte, progressive Lösungs- und Entscheidungsfindung unter Beteiligung Aller

Buch: Agile Basisdemokratie – Werteorientierte, progressive Lösungs- und Entscheidungsfindung unter Beteiligung Aller

Viele Bürger haben den Eindruck, dass ihre Stimme nichts bewirkt. Ist das nur ein Gefühl? Nein. Wer die Democracy App ausprobiert, wird feststellen, dass die Entscheidungen im Bundestag fast immer gegenteilig zu dem verlaufen, was App-Nutzer abstimmen. Die Citibank kam in einer geleakten Studie zu dem Schluss, dass wir in einer Plutokratie (Herrschaft der Reichen) leben statt in einer Demokratie. Und die Princeton University hat in einer Studie 1779 politische Entscheidungen n den USA  untersucht und feststellen müssen, dass ein Einfluss der Mehrheitsmeinung statistisch nicht nachweisbar war. 

„Demokratie ist die Regierung des Volkes durch das Volk für das Volk“
Abraham Lincoln

Wer würde ernsthaft behaupten wollen, dass in Deutschland oder den USA das Volk regiert? Man darf alle 4 Jahre ein Kreuz links oder rechts (USA) oder in einer von ca. 20 Spalten (Deutschland) auf dem Wahlzettel setzen und ansonsten darauf hoffen, dass danach etwas im Interesse der Bürger passiert. Und wenn nicht, dann kann man demonstrieren, Petitionen einreichen oder Abgeordnete anschreiben. Bewirkt hat das in den letzten Jahren bestenfalls eine Verzögerung geplanter Entscheidungen.

Die Zeit ist gekommen, dass Bürger durch direkte Demokratie und Basisdemokratie selbst bestimmen, wohin der Kurs geht. Doch wie soll das gehen? Und funktioniert Basisdemokratie überhaupt? Nun, einige Unternehmen haben bereits auf selbstorganisierte Prozesse umgestellt und ihre hierarchische Führung aufgegeben. Im Gegensatz dazu herrscht in deutschen Parteien eine strikte Hierarchie vor. Laut ex-CDU Mitglied Dr. Martin Heipertz gibt es selbst in der Bundeswehr wesentlich mehr Diskurs als in Ministerien und in den Ministerien mehr als in der CDU. Und die Auswahl des Kanzlerkandidaten wurde letztlich ohne Basis ausgekartet. 

Aber es soll eben nicht darum gehen, was alles falsch läuft. In diesem Buch geht es um einen positiven Blick nach vorne. Einen besseren Weg. Um ein umfassendes Konzept, wie es richtig laufen kann, um die Praxis, um die Theorie, um das Fundament und um die Transformation in die basisdemokratische Organisation von Organisationen, Parteien und der Gesamtgesellschaft. 

Im Buch „Agile Basisdemokratie“ geht es sowohl um die politische Seite: Wie können wir die Welt mit Basisdemokratie zu dem Ort machen, der sie sein sollte? Als auch um die praktische Seite, eine Anleitung, welche Schritte, Prozesse und Methoden angewendet werden sollen, dass basisdemokratische Organisationen funktionieren und konkurrenzfähig mit anderen Systemen sind.

Das Buch ist jetzt erhältlich:


als Hardcover-Buch: ISBN 978-3-347277502 (20,00€)
Hier bestellen

Als Paperback: ISBN 978-3-347277496 (14,99€)
Hier bestellen

Und als eBook (9,99€): 
Hier bestellen

Ein demokratischer Entscheidungsprozess ist mehr als nur die Entscheidung am Ende. 

Aus dem Buch Agile Basisdemokratie - Stufen zur Entscheidung in basisdemokratisch organisierten Strukturen
Stufen zur Entscheidung in basisdemokratisch organisierten Strukturen – ©2021 Christoph Ulrich Mayer

Über den Autor:
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Ulrich Mayer begann seine Karriere mit einer Lehre als Radio- und Fernsehtechniker. 1995 stieg er als Systemingenieur in die Notebookentwicklung ein, war u.A. 1998 für Konzeption und Umsetzung des Produkt des Jahres auf der weltgrößten Computermesse Cebit verantwortlich. Seitdem hat er rund 20 Millionenprojekte, zumeist in der Entwicklung komplexer elektronischer Geräte, geleitet. Seit 2001 ist er parallel systemischer Coach und beschäftigt sich intensiv mit der Entfaltung menschlichen Potentials und Gesellschafts- und Organisationssystemen. 2011 wurde sein Buch “Goodbye Wahnsinn – vom Kapitulismus und Kommunismus zum menschenGerechten Wirtschaftssystem” veröffentlicht, in dem es um eine menschengerechte Umgestaltung unserer Gesellschaft geht. Seitdem ist der Innovations-Experte und Startup-Mitgründer als Publizist aktiv. Zwischenzeitlich hat er zwei Jahre lang bei der Piraten-Partei politisch mitgewirkt. Auch arbeitete er in soziokratischen Organisationen für Nachhaltigkeit mit. 2020 wurde er Gründungsmitglied der Basisdemokratischen Partei Deutschlands mit dem Anliegen, die Entscheidungen, die unser Leben beeinflussen, gemäß dem Geist des Grundgesetzes in die Hand des Volkes zu legen und bessere, nachhaltigere Lösungen für die Welt zu ermöglichen.

Christoph Ulrich Mayer, Autor

In seinem 2021 veröffentlichten Werk „Agile Basisdemokratie“ geht es ihm um das Anliegen, mit basisdemokratischen Methoden die Weisheit der Vielen zu nützen, sowohl in Unternehmen, NGO, als auch in der Politik. Entscheidungen, die unser Leben beeinflussen, sollen in die Hand des Volkes gelegt werden und die modernen Methoden sollen bessere, nachhaltigere Lösungen für die Welt zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.