Tag Archives: impfung

Zwangsimpfung

Impfpflicht Massenhysterie – aber Masernfälle um 80% zurückgegangen!

Es ist unglaublich, was für ein Nonsense Bundesminister und sogar die WHO von sich geben, wenn es um Masern geht.

Jens Spahn spricht von einem „Skandal, dass immer mehr Kinder an Masern erkranken“ und fordert eine Massenimpfpflicht, wie z.B. das Ärzteblatt berichtet. Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat sich für eine Masern-Impf­pflicht ausgesprochen. „Der Staat muss dann handeln, wenn das Risiko, in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen Mitmenschen zu gefährden, anders nicht in den Griff zu bekommen ist„. Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat die Ablehnung von Impfungen kürzlich zu einer der zehn größten globalen Gesundheitsbedrohungen erklärt, weil vor allem die me­dizinisch mögliche Ausrottung der Masern durch die in den Industrieländern verbreitete Verweigerung von Impfungen verhindert werde. Der SPD Fraktionsvize Karl Lauterbach im Deutschlandfunk sagt „Ich rechne damit, dass wir einen Vorschlag hinbekommen werden“, sagte . Eine Umsetzung sei nicht leicht, da es „verfassungsrechtlich keine unbedenkliche Maßnahme“ sei. Es gehe aber um ein „letztes Mittel“. „extra 3“ widmet den Masern die ersten 10 Minuten und kommt zu dem Schluss, dass eine Impfpflicht doch was Tolles sei.

Es scheint, als hätten hier alle Beteiligten komplett den Verstand verloren. Mit alternativer Mathematik kann man von einer Steigerung der Masernerkrankungen oder Massenerkrankungen sprechen, die Fakten aber sprechen eine andere Sprache.

Fakten: Masernerkrankungen nehmen langfristig ab und die Impfrate nimmt eher zu

Die Tagesschau Faktenfinder haben hier die Zahlen zu Masernerkrankungen veröffentlicht.

Jahr Registrierte Fälle
2019 203
2018 76
2017 295
2016 18
2015 989
2014 57
2010 104
2005 193
2001 896

Und: Die Impfquote stieg in den letzten 10 Jahren. weiterlesen

Impfung

Impfungen verursachen signifikant Gesundheitsgefährdung

Keine Frage: Das Thema Impfen ist ein heikles Thema. Wer hier etwas unerwünschtes sagt, wird massiv angegriffen. Ich möchte weder Partei für Impfgegner noch für Impfbefürworter ergreifen sondern etwas zu Wahrheitsfindung und öffentlichen Meinungsbildung beitragen.

Eines jedoch darf nie außer Frage stehen: Das Recht darauf, selbst über seinen Körper zu entscheiden und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Zwangsimpfungen sind daher generell abzulehnen, völlig egal ob Impfungen mehr nützen als schaden oder umgekehrt. Wer sich schützen will und der Ansicht ist, Impfung ist dafür eine geeignete Maßnahme, kann dies tun. Wer es nicht tut, gefährdet damit, anders als z.B. mit Rauchen, nur potentiell sich selbst, nicht andere.  weiterlesen